Обзор сайта
Сделать пожертвование
Наш партнер: интернет магазин tatet.ua

Вернуться   Форум г. Припять > Припять и Зона отчуждения: общественные проекты и инициативы > Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl
Регистрация Справка Пользователи Календарь Поиск Сообщения за день Все разделы прочитаны

Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl Das ist die deutschsprachige Ausgabe des Forum ueber Pripjat. Hier finden Sie Informationen rund um das Disaster von Tschernobyl. Tauschen Sie sich aus und nehmen Sie an unserer Comunuty teil.

Ответ
 
Опции темы Поиск в этой теме
Старый 22.02.2010, 23:16   #1
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию Was die Presse damals schrieb...

Was war damals eigentlich in Deutschland so los? Reaktionen der Presse. Stimme des Volkes. Fakten. Vermutungen. Lügen.
Vielleicht kann jemand von euch auch etwas auftreiben.

Fange mit den Scans aus der "Spiegel" Ausgabe vom 5. Mai 1986
Изображения
Тип файла: jpg 1.jpg (193.8 Кб, 64 просмотров)
Тип файла: jpg 2.jpg (164.0 Кб, 60 просмотров)
Тип файла: jpg 3.jpg (440.8 Кб, 48 просмотров)
Тип файла: jpg 4.jpg (244.6 Кб, 36 просмотров)
Тип файла: jpg 5.jpg (788.1 Кб, 35 просмотров)
Тип файла: jpg 6.jpg (530.3 Кб, 32 просмотров)
Тип файла: jpg 7.jpg (714.8 Кб, 31 просмотров)
Тип файла: jpg 8.jpg (954.5 Кб, 35 просмотров)
Тип файла: jpg 9.jpg (582.4 Кб, 27 просмотров)
Тип файла: jpg 10.jpg (577.2 Кб, 27 просмотров)
Тип файла: jpg 11.jpg (439.1 Кб, 27 просмотров)
Тип файла: jpg 12.jpg (596.7 Кб, 33 просмотров)
Тип файла: jpg 13.jpg (629.6 Кб, 30 просмотров)
Тип файла: jpg 14.jpg (296.0 Кб, 26 просмотров)
Тип файла: jpg 15.jpg (303.2 Кб, 33 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 22.02.2010 в 23:31.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 23.02.2010, 19:48   #2
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от som3e:
Was war damals eigentlich in Deutschland so los? Reaktionen der Presse.
Aus Pressesicht habe ich nichts. Allerdings ein paar Ausschnitte aus
Tagesschauen von damals. Ein Teil findet sich, glaube ich, auch im
Internet. Die Qualitaet ist mies; ich hoffe aber, dass die "Tagesschau
vor 25 Jahren" auf BR-alpha noch bis mind. 10.5.2011 erhalten bleibt.
Dann waere dieses Problem auch geloest...
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.02.2010, 02:38   #3
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Hier der Link zu einem Zusammenschnitt der Tagesschau ab dem: 28.04.1986

http://www.youtube.com/watch?v=Hv9L53DiQTs
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.02.2010, 19:48   #4
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Ein paar Titelseiten unserer geliebten Bildzeitung ...
Bekommt man wohl noch irgendwo die Komplettausgaben?

Weitere Überschriften der Titelseiten jener Tage

* 29. April - Moskau: Atom-Katastrophe
Todeswolke über Dänemark - auch über Berlin?

* 3. Mai - Atomstaub, neue Gefahr
Berlin: 24000 Liter Milch beschlagnahmt
München: Kinderspielplätze verseucht
Bayern: Fenster zu
Überall: Mütter duscht Eure Kinder!

* 5. Mai - Berlin: Warnung vor Strahlenregen

* 6. Mai - Atom-Angst
Was Sie essen dürfen
Die 1. Berliner fliehen

* 12. Mai - Stürzt Kohl über Atom?
Strahlen: Welches Fleisch erlaubt
Schwangere wollen abtreiben

* 14. Mai - Jetzt auch Treibhaus-Gemüse verseucht
Was Sie trotzdem essen können
Prochnow mit Baby auf Atomflucht
Изображения
Тип файла: jpg bild605.JPG (42.4 Кб, 24 просмотров)
Тип файла: jpg tschernobyl-film1.jpg (156.4 Кб, 23 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 28.02.2010 в 13:22.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 01.03.2010, 00:23   #5
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Presse-Berichterstattung vom April bis Dezember 1986.
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 03.03.2010, 16:48   #6
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию Tschernobyl - eine Lehre für alle

Aus der Reihe "Meinung eines Prominenten"

Valeri Legassow "Tschernobyl - eine Lehre für alle"

"Der profilierte sowjetische Wissenschaftler Valeri Legassow (geb.1936) ist auf physikalisch-chemische Materialien und Nukleartechnologie spezialisiert. Er ist Mitglied des Präsidiums der Akademie der Wisenschaftlen der UdSSR, Erster Stellvertreter der Direktors des Kurtschatow-Institus für Atomenergie, Professor an der Lomonossow-Universität Moskau, Lenin- und Staatspreisträger.
Bei der im Westen traditionellen Umfrage "Prominenter des Jahres" wurde Valeri Legassow als eine der zehn Persönlichkeiten genannt, die 1986 in der Weltöffentlichkeit besondere Aufmerksamkeit fanden".

Verlag der Presseagentur "Novosti" 1987

Am 27.04.1988, dem zweiten Jahrestag der Katastrophe, nahm sich Legassow das Leben...
Изображения
Тип файла: jpg 1.jpg (179.5 Кб, 17 просмотров)
Тип файла: jpg 2.jpg (144.1 Кб, 14 просмотров)
Тип файла: jpg 3.jpg (269.7 Кб, 11 просмотров)
Тип файла: jpg 4.jpg (241.2 Кб, 9 просмотров)
Тип файла: jpg 5.jpg (403.0 Кб, 9 просмотров)
Тип файла: jpg 6.jpg (242.4 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 7.jpg (239.2 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 8.jpg (258.8 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 9.jpg (236.8 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 10.jpg (159.8 Кб, 9 просмотров)
Тип файла: jpg 11.jpg (158.9 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 12.jpg (242.5 Кб, 11 просмотров)
Тип файла: jpg 13.jpg (260.5 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 14.jpg (248.6 Кб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg 15.jpg (244.6 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 16.jpg (229.6 Кб, 9 просмотров)
Тип файла: jpg 17.jpg (236.3 Кб, 10 просмотров)
Тип файла: jpg 18.jpg (245.0 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 19.jpg (271.0 Кб, 14 просмотров)
Тип файла: jpg 20.jpg (287.5 Кб, 12 просмотров)
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 13.03.2010, 13:41   #7
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию "Stern" 7 Mai 1986

Im Scan#9 ein Interwiew mit Boris Jelzin der damals "nur" ein Kandidat des Politbüros der KPdSU war.
Изображения
Тип файла: jpg 1.jpg (240.4 Кб, 12 просмотров)
Тип файла: jpg 2.jpg (327.5 Кб, 17 просмотров)
Тип файла: jpg 3.jpg (402.2 Кб, 15 просмотров)
Тип файла: jpg 4.jpg (333.6 Кб, 14 просмотров)
Тип файла: jpg 5.jpg (190.2 Кб, 15 просмотров)
Тип файла: jpg 6.jpg (324.6 Кб, 15 просмотров)
Тип файла: jpg 7.jpg (381.0 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 8.jpg (363.2 Кб, 13 просмотров)
Тип файла: jpg 9.jpg (457.6 Кб, 10 просмотров)
Тип файла: jpg 10.jpg (504.6 Кб, 9 просмотров)
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 17.03.2010, 23:19   #8
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Artikel aus diversen deutschen Zeitungen über Tschernobyl im April-Mai 1986 (leider ohne Quellenangabe)

Die Welt 29.4.1986
Цитата:
PANNE IN SOWJET-REAKTOR?
Teile Schwedens, Finnlands und Norwegens waren gestern erheblicher radioaktiver Strahlung ausgesetzt, die nach offiziellen Angaben aus den drei Ländern möglicherweise aus einem defekten sowjetischen Atomreaktor stammt. Die sowjetische Atom-Energiebehörde erklärte hingegen der schwedischen Botschaft in Moskau, ihr lägen keine Informationen über einen derartigen Zwischenfall vor, von dem sie in jedem Fall Kenntnis haben müsste.
TAZ 30.4.1986
Цитата:
STRAHLUNG AUCH IN BERLIN
Gestern wurden in Berlin von der Strahlenmessstelle des Senators für Stadtentwicklung und Umweltschutz radioaktive Zerfallsprodukte in der Luft nachgewiesen. Diese dürften, so Senator Starnick am Abend, „aus einer Kernspaltanlage entwichen sein“.
Berliner Zeitung 30.4.1986
Цитата:
HAVARIE IM KKW TSCHERNOBYL
Bei der Havarie in dem 130 Kilometer nördlich der ukrainischen Hauptstadt Kiew gelegenen Kernkraftwerk Tschernobyl sind drei Menschen ums Leben gekommen. Wie der Ministerrat der UdSSR gestern informierte, sind dringende Maßnahmen zur Beseitigung der Folgen der Havarie eingeleitet worden. (…) Nach derzeit vorliegenden Informationen ereignete sich die Havarie in einem der Räume des 4. Energieblocks. Dadurch wurde ein Teil des Reaktorgebäudes zerstört und der Reaktor selbst beschädigt, was zum Entweichen einer gewissen Menge radioaktiver Stoffe führte. Die drei anderen Blöcke sind stillgelegt worden. Sie sind intakt und stehen in Betriebsreserve. Die Strahlungssituation im Kraftwerk und seiner Umgebung ist stabilisiert worden. Den Betroffenen wird die erforderliche ärztliche Hilfe erwiesen.
Der Tagesspiegel 1.5.1986
Цитата:
HÖREN WIR DIE SIGNALE?
Eine Frau schiebt ihren Kinderwagen durch den Park. Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, leider aber auch die Geigerzähler. Die von launischen Winden hin und her getriebenen Wolken lassen Grenzen befristet so belanglos erscheinen, wie sie idealerweise sein sollten, real aber (noch) nicht sein können. Die Mauer ist für Besorgnisse der Berliner hinsichtlich einer radioaktiven Gefährdung ohne jede Bedeutung.
Neues Deutschland 2.5.1986
Цитата:
SICHERHEIT OBERSTES PRINZIP Angesichts dieser Tatsachen ruft es Befremden und absolutes Unverständnis hervor, wenn die Havarie in Tschernobyl von Medien und gewissen politischen Kreisen in westlichen Ländern zum Anlass genommen wird, um mit Halbwahrheiten und Spekulationen die Bevölkerung in Unruhe zu versetzen. Offensichtlich wird mit diesem sachlich unbegründeten Herangehen die Absicht verfolgt, die Sowjetunion zu diskreditieren, ihre großen Anstrengungen herabzusetzen, die darauf gerichtet sind, die wissenschaftlich-technischen Errungenschaften zum Wohle des Menschen zu nutzen. Ja, mehr noch: Alles spricht dafür, dass es sich hier um gezielte Panikmache handelt, die die Weltöffentlichkeit von den Abrüstungsinitiativen der Sowjetunion ablenken soll. Bezeichnenderweise führen in der Kampagne diejenigen das große Wort, die durch ihr Engagement für die Sternenkriegspläne Washingtons die Menschheit an den Rand des atomaren Abgrundes bringen.
TAZ 2.5.1986
Цитата:
UNMÖGLICHE TRÄGHEIT
Der GAU von Tschernobyl machte sich am Dienstag in Berlin nicht nur durch überhöhte Strahlenbelastung bemerkbar, sondern auch durch Reisende aus dem Ostblock. Über zwei Stunden mussten zwei junge finnische Bauarbeiter, die am Dienstag mit dem Flugzeug aus Kiew nach Westberlin kamen, in einem finnischen Reisebüro warten, bis sie von der Polizei ins Klinikum Steglitz gebracht und dort dekontaminiert werden konnten. Die prinzipiell in solchen Fällen zuständige Feuerwehr verwies den Transport an die Polizei. Nach Darstellung der Reisebüroangestellten hätte die Polizei dann lange Zeit gebraucht, um vor dem Büro den Wagen zum Transport der beiden Kontaminierten umzurüsten. Nach der Untersuchung im Klinikum Steglitz wurde bei den Finnen eine erhöhte, wenn auch nicht lebensbedrohliche Menge von radioaktivem Jod 131 und Cäsium 137 festgestellt.
Der Tagesspiegel 3.5.1986
Цитата:
LEBENSMITTEL AUS DEM OSTEN AUF STRAHLEN UNTERSUCHT
Der Zoll ist angewiesen worden, alle Lebensmitteltransporte aus Ost-Europa zum Großmarkt zu dirigieren. Dort wird jede Lieferung zunächst mit dem Geigerzähler kontrolliert. Wird ein Ausschlag registriert, dann muss die Ware untersucht werden, damit die Strahlendosis exakt festgestellt werden kann. Jede dieser Untersuchungen nimmt zwischen fünf und sieben Stunden in Anspruch. Nachdem gestern eine Lieferung von 24 000 Litern Milch aus der DDR beschlagnahmt worden ist, hat die Meierei-Zentrale in Absprache mit der Gesundheitsverwaltung zunächst die Milchtransporte aus der DDR gestoppt.
TAZ 5.5.1986
Цитата:
SPIELER AKTIV, SPIELFELD RADIOAKTIV
Die Marienfelder Mannschaft Blau Weiß 90 hat beim Auswärtsspiel in Kassel verdient den letzten Punkt geholt, der noch zum Aufstieg fehlte. Vor der Begegnung waren erhöhte radioaktive Strahlenwerte im Stadion bekannt geworden. Der Rasen musste vor dem Anpfiff gesondert behandelt werden. Die Trikots wurden nach Spielende gesondert in Plastiksäcke verstaut und sollen einer speziellen Reinigung unterzogen werden.
Die Welt 6.5.1986
Цитата:
VERUNSICHERUNG BEIM VERBRAUCHER
Die Bundesregierung hat am Sonntag die Vorsichtsmaßnahmen gegen radioaktive Belastungen durch das Reaktorunglück im ukrainischen Tschernobyl erweitert. Auf Empfehlung der Strahlenschutzkommission setzte sie auch für Blattgemüse Grenzwerte fest. Es darf nur dann zum Verzehr freigegeben werden, wenn die Aktivität an Jod 131 unter 250 Becquerel (Bq) pro Kilogramm liegt. (…) Bereits am Freitag war für Frischmilch ein Grenzwert festgelegt worden (500 Bq). Das Ministerium betonte, die Maßnahmen dienten ausschließlich dem „vorbeugenden Gesundheitsschutz“. Eine „akute Gesundheitsgefährdung für die Bevölkerung“ bestehe nicht. (…) Trotz dieser Beschwichtigungen wird von vielen Seiten Kritik an der Informationspolitik der Bundesregierung laut. Der Bevölkerung ist offenbar nicht klar geworden, warum Beschränkungen beim Verkauf und Verzehr von Lebensmitteln angeordnet wurden, obwohl versichert werde, dass keine Gesundheitsgefahr bestehe. (…) Die Schwierigkeiten bei der Festlegung von Grenzwerten für Strahlung liegt darin, dass bis heute wissenschaftlich nicht geklärt werden konnte, ob sehr kleine Strahlungsmengen möglicherweise langfristig zu körperlichen Schäden führen können.
TAZ 6.5.1986
Цитата:
KEINE DEMO BEI FALLOUT
Die für heute von den Berliner Anti-AKW-Gruppen angemeldete Demonstration zum Hahn-Meitner-Institut fällt bei Regen aus und wird dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Dies teilten die Veranstalter gestern mit. Man wolle die Teilnehmer nicht der erhöhten Strahlungsgefahr bei Regen aussetzen. Die Demo beginnt heute also nur bei trockenem Wetter um 17 Uhr am S-Bahnhof Wannsee.
Der Tagesspiegel 7.5.1986
Цитата:
VERKAUFSVERBOT FÜR KRÄUTER UND BLATTGEMÜSE AUS BERLINER ANBAU
Gesundheitssenator Fink hat gestern ein generelles vorläufiges Verkaufsverbot für Freiland-Blattgemüse und Gewürzkräuter aus Berliner Gärtnereien erlassen. Er begründete das Verbot mit „sehr bedenklichen“ Messergebnissen hinsichtlich der Strahlenbelastung mit Jod 131. Am Montag wurden in Rudow beispielsweise Estragon mit 2240 Becquerel pro Kilo, Spinat mit 1208, Petersilie mit 2056 und Liebstöckel mit 2940 Becquerel pro Kilo gemessen.
Neues Deutschland 7.5.1986
Цитата:
39. INTERNATIONALE FRIEDENSFAHRT WURDE IN KIEW FEIERLICH ERÖFFNET
Mit einer feierlichen Zeremonie auf dem Platz der Oktoberrevolution wurde am Dienstagnachmittag die 39. Friedensfahrt in Kiew feierlich eröffnet. Im Namen der internationalen Radsportföderation (UCI) begrüßte deren Generalsekretär Michal Jekiel die Teilnehmer und wünschte der Fahrt einen vollen Erfolg. Am Ablauf des sieben Kilometer langen Prologs in der ukrainischen Hauptstadt waren 60 Fahrer aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Frankreich, Kuba, der MVR, aus Polen, Ungarn, der UdSSR und Syrien. Die Verbände Belgiens, der BRD, Großbritanniens, Italiens, Jugoslawiens, der Niederlande, Rumäniens, der Schweiz und der USA zogen kurzfristig ihre Meldungen zurück. Als Begründung wurde die Havarie im Kernkraftwerk Tschernobyl angegeben. Den Auftakt im Zentrum der ukrainischen Metropole gewann Uwe Ampler aus der DDR-Mannschaft vor 100
000 Zuschauern.
Die Welt 8.5.1986
Цитата:
MASSENFLUCHT AUS DER UKRAINE
Der Unglücksreaktor in Tschernobyl ist offenbar längst nicht unter Kontrolle. Aus Hubschraubern würden Säcke mit Sand, Lehm, Blei und Bor auf das beschädigte Reaktorgebäude abgeworfen, um dieses – wie die „Prawda“ sich ausdrückt – „zu beerdigen“. Bestätigt wurden die Probleme (…) auch von der Regierungszeitung „Iswestija“. Das Blatt würdigte den Mut jener, die sich Gefahren aussetzen, indem sie die Folgen des Unfalls beseitigen und die Brandherde, die weiterhin bestehen, löschen. (…) Offensichtlich ist eine Massenflucht aus der Ukraine im Gange.
TAZ 9.5.1986
Цитата:
WHO: SCHUTZMASSNAHMEN UNNÖTIG
Die nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl außerhalb der unmittelbaren Gefahrenzone in der Sowjetunion ergriffenen Schutzmaßnahmen für die Bevölkerung sind nach Ansicht des Programmdirektors des europäischen WHO-Büros in Kopenhagen, Jean-Paul Jardel, überflüssig. Dabei zählte er Empfehlungen auf wie die, nicht ins Freie zu gehen, kein gewöhnliches Wasser zu benutzen und Jodpräparate zu nehmen.
Der Tagesspiegel 10.5.1986
Цитата:
SENATSRUNDE ASS SALAT
Der Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen wird voraussichtlich am Donnerstag eine Regierungserklärung zu den Auswirkungen des Reaktorunfalls abgeben. Gestern versuchte Diepgen zunächst allerdings mit dem demonstrativen Kauf von zwei Salatköpfen auf dem Markt vor dem Rathaus Schöneberg zur Beruhigung beizutragen. Diese Blätter seien, so versicherte Senatssprecher Fest, in trauter Runde von Diepgen, Umweltsenator Starnick, Innensenator Kewenig, Gesundheitssenator Fink, Staatskanzleichef Stronk und ihm selbst verzehrt worden.
Die Welt 12.5.1986
Цитата:
SÜSSMUTH KRITISIERT ÄRZTE WEGEN ABTREIBUNGS-RATSCHLAG
Bundesgesundheitsministerin Rita Süssmuth hat heftige Kritik an Ärzten geübt, die nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl werdenden Müttern zum Schwangerschaftsabbruch geraten haben. Ein solches Verhalten sei „weder mit der ärztlichen Ethik vereinbar, noch unter irgendeinem Gesichtspunkt zu rechtfertigen.“ (…) Sie habe Hinweise, dass einige Ärzte solche Ratschläge gegeben hätten.
TAZ 14.5.1986
Цитата:
PROTEST MIT KIND UND KEGEL
Eltern und ihre Kinder suchten am Vormittag die Gesundheits- und Jugendstadträte der verschiedenen Berliner Bezirke in ihren Rathäusern auf. Dort sei die Reaktion oftmals hilflos gewesen, wenn Forderungen nach der Freigabe von Milchpulverreserven des Senats und sofortigen Messungen der Spielplätze der Stadt aufkamen. Die Stadträte sprachen zwar von Verständnis. Aber ob das stimmt, ist zumindest im Falle des Charlottenburger Jugendstadtrats Axel Rabbach (CDU) fraglich, der die Delegation aus Kindern und Eltern mit der Frage empfangen haben soll, warum die Kinder bei so schönem Wetter nicht draußen spielen würden.
Die Welt 14.5.1986
Цитата:
SPD-BETRIEBSRÄTE VON KRAFTWERKEN GEGEN ANTI-ATOM-POLITIK IHRER PARTEI
SPD-Betriebsräte aus Kernkraftanlagen werfen der Führung ihrer eigenen Partei vor, ohne eingehende Sachkenntnis und ohne Rücksicht auf 300 000 direkt oder indirekt von der Kernenergie abhängige deutsche Arbeitsplätze den Ausstieg aus der Kernkraft zu propagieren. Vor allem die 12 000 Betriebsangehörigen in den deutschen Kernkraftwerken haben keine Sorge um ihre Gesundheit, fürchten aber sehr wohl um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.
TAZ 14.5.1986
Цитата:
ANWALT KLAGT GEGEN UDSSR
Ein Düsseldorfer Rechtsanwalt hat die Sowjetunion wegen des Reaktorunglücks in Tschernobyl auf Schadenersatz verklagt. Der Rechtsanwalt Hansjörg Loschelder begründete seine Zivilklage damit, dass dies der „einzige Weg“ sei, wie ein einzelner Mensch sich in der Bundesrepublik gegen das Unglück in dem ukrainischen Kernkraftwerk und seine Folgen wehren könne. Sein Ziel sei es, dass die UdSSR gerichtlich verpflichtet werde, seiner Familie sämtliche Schäden zu ersetzen, die durch den Reaktorunfall entstehen könnten. Dies gelte insbesondere für die möglichen Spätfolgen, die zurzeit noch nicht absehbar seien.
Die Welt 21.5.1986
Цитата:
POLIZEI RÄUMT LAGER IN WACKERSDORF Starke Einsatzkräfte von Polizei und Bundesgrenzschutz haben gestern Abend mit der Räumung des Pfingstlagers nahe dem Baugelände der atomaren Wiederaufbereitungsanlage (WAA) Wackersdorf begonnen. Ein Polizei-Sprecher sagte in Schwandorf, das Camp werde wegen der schweren Krawalle vom Wochenende und der dabei begangenen Straftaten geräumt, um weitere Delikte zu verhindern. (…) Nach Darstellung der Polizei hatten militante Störer aus dem Lager das WAA-Gelände und die Polizei immer wieder angegriffen und hinterher in dem Camp Unterschlupf gefunden. (…) Das brutale Vorgehen der Demonstranten (…) führte der bayrische Innenminister Karl Hillermeier (CSU) auch auf die „Emotionalisierung nach dem Reaktorunglück in der Ukraine“ zurück.
TAZ 23.5.1986
Цитата:
WODKA HILFT NICHT
Kein Wodka kann vor Strahlenschäden schützen. Das verkündete aus gegebenem Anlass bierernst der stellvertretende sowjetische Gesundheitsminister in der „Literaturnaja Gaseta“.
TAZ 27.5.1986
Цитата:
KNACKIS GEGEN ZWANGSVERSTRAHLUNG
Wegen „gefährlicher Körperverletzung“, „Misshandlung von Schutzbefohlenen“ und „Missbrauch ionisierender Strahlen“ haben zahlreiche Strafgefangene der Vollzugsanstalt Straubing Strafanzeige gegen die Anstaltsleitung und die Leitung der medizinischen Abteilung gestellt. Die Gefangenen sehen sich „zwangsverstrahlt“, da ihnen zu einem Zeitpunkt, als im 45 Kilometer entfernten Regensburg Freiland- oder Treibhausgemüse wegen der hohen radioaktiven Belastung nicht verkauft werden durfte, aus der anstaltseigenen Gärtnerei frisch geerntetes Gemüse aufgetischt wurde.
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 03.04.2010, 23:30   #9
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию Tschernobyl – Eine 12-teilige Serie zum 5. Jahrestag der Atomkatastrophe

• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 1 – Wie das Unglück seinen Lauf nahm
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 2 – Das Strahlenfeuer wird unterschätzt
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 3 – Das Land wird zur Todeszone erklärt
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 4 – Heimweh ist stärker als Strahlenangst
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 5 – Europa verseucht: Giftige Milch und Strahlenpilze
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 6 – Die verkrüppelten Kinder von Tschernobyl
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 7 – Zeitbomben im Körper: Wie Atomstrahlung wirkt
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 8 – Die gute Seite der Radioaktivität
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 9 – Unsichere Bauweise: Die Druckkochtöpfe von Bohunice
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 10 – Störfälle
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 11 – Im Schatten der Kühltürme
• Tschernobyl und die Strahlenkatastrophe, Serie Teil 12 – Alternative Konzepte: Strom kommt aus der Steckdose
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 27.04.2010, 00:11   #10
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию Der Spiegel April 1990

Die Wahrheit über Tschernobyl
Katastrophale Spätfolgen
Изображения
Тип файла: jpg 1.jpg (210.5 Кб, 11 просмотров)
Тип файла: jpg 2.jpg (314.5 Кб, 14 просмотров)
Тип файла: jpg 3.jpg (301.3 Кб, 10 просмотров)
Тип файла: jpg 4.jpg (244.4 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 5.jpg (232.6 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg 6.jpg (312.7 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg 7.jpg (107.1 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 8.jpg (252.3 Кб, 10 просмотров)
Тип файла: jpg 9.jpg (262.6 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg 10.jpg (200.4 Кб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg 11.jpg (253.0 Кб, 11 просмотров)
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 12.11.2010, 01:23   #11
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию DER SPIEGEL 29/1987

Stumme Zeugen

In Tschernobyl begann der Prozeß gegen die Verantwortlichen der Reaktorkatastrophe.

Der Ort des Prozesses, in dem der Sowjetstaat mit den Prinzipien Schuld und Sühne öffentlich Vergangenheitsbewältigung betreiben will, heißt Tschernobyl, eine Stadt, die noch immer in der Dämmerzone des Desasters liegt.

Hier, inmitten des Sperrbezirks um die Rohbeton-Umhüllung des Atomblocks Nr. 4, in dem am 26. April 1986 der Reaktor explodiert war, hängt noch die Wäsche vom vorletzten Frühling, von Stürmen zerfetzt wie die Fahnen einer

untergegangenen Armee, die Reste verkrustet mit grauschwarzem Schmutz. Radioaktives Gras wächst aus den Mauerfugen und bricht durch den Asphalt der Parkplätze, auf denen die Privatautos der ehemaligen Bewohner Tschernobyls verrosten.

Rund um die Geisterstadt gleicht die Landschaft zuweilen der eines Sandplaneten. Bulldozer deckten mit dem Sand zu, was vor der Verseuchung durch den Fallout Wiesen oder Äcker mit der schwarzen Muttererde der Ukraine waren.

Schauplatz des Prozesses, bei dem es um Paragraph 220 des Ukrainischen Strafgesetzbuchs geht ("Verstoß gegen die Sicherheitsvorschriften in explosionsgefährdeten Anlagen, der den Verlust von Menschenleben und andere schwere Konsequenzen nach sich zieht"), ist der Saal des "Hauses der Kultur" in Tschernobyl.

Seit vorigen Dienstag müssen sich in dem weiß-braunen Gebäude sechs Angeklagte verantworten - für den Tod von 31 Menschen, die Evakuierung von 135000 Personen und einen nicht näher bezifferten Schaden in Höhe von mehreren Milliarden Mark. Die Beschuldigten haben aber schon am ersten Tag des Prozesses wahrnehmen müssen, daß eine weitere, nicht minder schwere Last auf ihnen liegt: Es geht um das Prestige des Sowjetstaats, der in Tschernobyl den Nachweis führen will, daß mit den allgegegenwärtigen Fehlern der Vergangenheit gebrochen wird.

Der Gerichtssaal ist zugleich eine Art Prüfstand, auf dem Schlamperei. Drückebergerei und Korruption durchleuchtet werden sollen. Als unsichtbarer Beobachter, so hat es den Anschein, ist Parteichef Michail Gorbatschow anwesend. Mit dem Urteil sollen "glasnost", die neue Offenheit, und "perestroika", der Umbau der Sowjet-Gesellschaft, als nicht mehr aufhaltbare Kräfte triumphieren.

Ungewöhnlich war schon, daß der Gerichtsvorsitzende Raimund Brise, Mitglied des Obersten Gerichtshofes der Sowjet-Union, Techniker und Kameraleute einer japanischen Fernsehstation sowie Toningenieure der BBC in den Saal ließ, obwohl die Journalisten den Vortrag eines Gerichtsbeamten störten, der den Bericht einer Untersuchungskommission über die Havarie des Reaktors Nr. 4 verlas.

Brise, flankiert von zwei Laienrichtern und fünf Sachverständigen, blickte gelegentlich mit dem Ausdruck von Besorgnis zu den Angeklagten, die an einer Tischbank rechts neben den Richtern Platz genommen hatten. Doch der größte Druck, der auf die Beschuldigten einwirkte, ging von den Zuhörerreihen aus. Dort saßen, wie stumme Zeugen eines Trauerspiels, strahlenkranke Opfer der Reaktorkatastrophe und die Angehörigen von Arbeitern, die bei dem Atombrand ums Leben kamen.

Richter Brise hatte sich auf die Beklommenheit gut eingestellt. Höflich bat er die Angeklagten, bei den Fragen zur Person lauter zu reden - die Männer sprachen so leise, daß sie nicht einmal von ihm verstanden werden konnten.

Wiktor Brjuchanow etwa, einer der drei Hauptangeklagten, wirkte wie ein Mensch, der sich nicht mehr richtig an sich selbst erinnern kann. Der schwarzhaarige, äußerlich durchtrainiert und topfit aussehende Mann, stockte mehrfach mitten im Satz, als er vortrug: "Ich bin Wiktor Brjuchanow ... ich war ... Direktor des Atomwerks Tschernobyl."

Wie seine Mitangeklagten bezog er schon vor dem Prozeß eine Verteidigungsstellung, in der kein Schuldeingeständnis für menschliches Versagen vorkommt. Er bekannte sich der Schlamperei in Form von "Energieverschwendung" schuldig, bestritt aber, gegen die für Reaktor Nr. 4 geltenden Sicherheitsvorschriften verstoßen zu haben.

Als Techniker in der Unglücksnacht versucht hatten, den Wechselstromgenerator des Reaktors in den untersten Leistungsbereich herabzufahren und gewissermaßen abzuwürgen, lag Brjuchanow daheim im Bett - wie auch Chefingenieur Nikolai Fomin, der ebenfalls erklärt hat, an dem Desaster keine persönliche Schuld zu tragen.

Auf konstruktionsbedingte Mängel des Reaktors berief sich der dritte Hauptangeklagte, Anatolij Djatlow. Er war stellvertretender Chefingenieur und befand sich als einziger der Tschernobyl-Manager vor Ort, als der Reaktor durchging. Das macht ihn zur Hauptfigur, da gegen ihn auch noch die Klage vorliegt, vier Arbeiter in das Inferno geschickt zu haben, ohne sie auf die tödliche Bedrohung hinzuweisen.

Djatlow droht die Todesstrafe, wenn das Gericht befinden sollte, die Katastrophe sei "vorsätzlich, während der Verrichtung beruflicher Pflichten", verursacht worden. Im "Haus der Kultur" war ihm ganz besonders anzumerken, wie stark der Schock nachwirkt: Djatlow lehnte sich auf der Anklagebank nach vorn, stemmte sich mit den Fäusten auf die Tischkante und hielt die Augen geschlossen.

Der Bericht der Untersuchungskommission beschrieb den Dienstbetrieb im Reaktor als exemplarischen Fall von Unordnung, Nachlässigkeit und Schlamperei. Sicherheitsauflagen seien nicht eingehalten worden, das Training der Techniker und Arbeiter sei ungenügend gewesen, ein Ausbildungszentrum fehlte. Das Lastenheft des Reaktors schließlich sei fehlerhaft gewesen, Experimente, darunter das verhängnisvolle, seien improvisiert oder ohne Erlaubnis vorgenommen worden.

Das Thema des Prozesses, erläutert Alexander Kowalenko, Sprecher des Tschernobyl-Kombinats, sei die Wahrheitsfindung. Ihn dünkt "nur logisch", das Strafverfahren hier und nicht etwa in Kiew abzuhalten. "Schließlich", meint er, "war es ja Tschernobyl, wo das Verbrechen geschah."

Die westlichen Medienvertreter wurden nach dem ersten Verhandlungstag wieder nach Moskau geschickt. Sie sollen erst wieder in drei Wochen, zur Verkündung des Urteils, nach Tschernobyl zurückkehren dürfen.

Bis dahin will die Sowjet-Union ihre strahlende Vergangenheit allein bewältigen.


Wiktor Brjuchanow, Anatolij Djatlow, Nikolai Fomin

Artikel als PDF
Изображения
Тип файла: jpg spieg.jpg (11.5 Кб, 7 просмотров)
Тип файла: jpg pr1.JPG (235.4 Кб, 7 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 03.01.2011 в 19:53.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 10.03.2012, 15:25   #12
tritium
Участник
 
 
Регистрация: 15.12.2011
Возраст: 30
Сообщений: 85
Включить репутацию: 211
По умолчанию

http://www.mediummagazin.de/aktuelle...r-tagespresse/

bitteschön.

Последний раз редактировалось som3e, 10.03.2012 в 16:38.
tritium вне форума   Ответить с цитированием
Старый 13.03.2012, 23:10   #13
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Scans eines privaten Tagebuchs. Zeitungsartikel, Rundfunksendungen usw.
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0001.jpg (198.3 Кб, 10 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0002.jpg (218.2 Кб, 9 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0003.jpg (525.2 Кб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0004.jpg (203.1 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0005.jpg (112.7 Кб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0006.jpg (135.6 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0007.jpg (209.1 Кб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0009.jpg (359.6 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0010.jpg (359.2 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0011.jpg (237.2 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0013.jpg (342.4 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0014.jpg (312.3 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0015.jpg (254.0 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0016.jpg (322.1 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0017.jpg (284.4 Кб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0018.jpg (260.5 Кб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0019.jpg (390.8 Кб, 8 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0020.jpg (252.4 Кб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0021.jpg (266.6 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0022.jpg (311.2 Кб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0023.jpg (313.2 Кб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0024.jpg (254.4 Кб, 9 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 14.03.2012 в 23:34.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 14.03.2012, 23:26   #14
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Fortsetzung. Part.2
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0026.jpg (240.0 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0027.jpg (254.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0028.jpg (247.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0029.jpg (284.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0031.jpg (280.6 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0032.jpg (338.5 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0033.jpg (523.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0034.jpg (318.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0035.jpg (455.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0036.jpg (390.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0037.jpg (283.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0038.jpg (721.2 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0039.jpg (364.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0040.jpg (462.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0041.jpg (914.0 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0042.jpg (944.7 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0043.jpg (1.23 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0044.jpg (745.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0045.jpg (757.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0046.jpg (741.2 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0047.jpg (917.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0048.jpg (590.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0049.jpg (995.2 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0050.jpg (816.4 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0051.jpg (858.8 Кб, 1 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 15.03.2012 в 22:50.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 15.03.2012, 23:02   #15
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Fortsetzung . Part 3.
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0052.jpg (573.7 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0053.jpg (659.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0054.jpg (656.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0054.1.jpg (621.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0055.jpg (870.0 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0056.jpg (1.34 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0057.jpg (950.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0058.jpg (878.0 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0059.jpg (859.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0060.jpg (914.3 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0061.jpg (965.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0062.jpg (905.5 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0063.jpg (1.03 Мб, 4 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0064.jpg (965.6 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0065.jpg (785.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0066.jpg (539.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0066.1.jpg (707.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0067.jpg (1.03 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0068.jpg (470.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0069.jpg (846.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0070.jpg (872.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0071.jpg (1.01 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0072.jpg (940.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0073.jpg (816.6 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0074.jpg (945.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0075.jpg (1,002.8 Кб, 2 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 16.03.2012 в 21:41.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 16.03.2012, 21:51   #16
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Fortsetzung. Part 4.
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0076.jpg (760.1 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0077.jpg (734.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0078.jpg (753.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0079.jpg (802.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0080.jpg (1.03 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0081.jpg (1.40 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0082.jpg (894.6 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0083.jpg (735.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0084.jpg (888.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0085.jpg (621.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0086.jpg (938.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0087.jpg (830.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0088.jpg (1.01 Мб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0089.jpg (810.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0090.jpg (965.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0092.jpg (887.0 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0093.jpg (526.7 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0094.jpg (769.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0095.jpg (794.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0096.jpg (839.1 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0097.jpg (888.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0098.jpg (828.2 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0099.jpg (649.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0100.jpg (1.04 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0101.jpg (852.0 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Unbenannt-1.jpg (538.3 Кб, 2 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 17.03.2012 в 23:04.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 17.03.2012, 23:12   #17
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Fortsetzung. Part 5.
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0103.jpg (709.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0104.jpg (421.6 Кб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0105.jpg (668.9 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0106.jpg (544.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg seite-0107.jpg (1.51 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg seite-0108.jpg (919.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0113.jpg (487.6 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0114.jpg (450.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0115.jpg (422.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0116.jpg (696.8 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0117.jpg (653.5 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0118.jpg (1.08 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0119.jpg (1.08 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0122.jpg (321.2 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0123.jpg (641.7 Кб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0124.jpg (1.10 Мб, 3 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 21.03.2012 в 22:43.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 21.03.2012, 22:50   #18
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Fortsetzung. Part6.
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0126.jpg (873.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0127.jpg (1.97 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0129.jpg (824.7 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0130.jpg (1.24 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0131.jpg (824.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0132.jpg (1,019.4 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0133.jpg (1.47 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0134.jpg (495.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0135.jpg (1.32 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0142.jpg (563.3 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0143.jpg (901.2 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0144.jpg (1.47 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0146.jpg (619.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0147.jpg (704.9 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0148.jpg (637.1 Кб, 1 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0149.jpg (1.80 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0151.jpg (129.2 Кб, 1 просмотров)
__________________

Последний раз редактировалось som3e, 22.03.2012 в 22:37.
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 22.03.2012, 22:49   #19
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Letztes Teil. Sorry wegen der Qualität, man nimmt was man kriegen kann..
Изображения
Тип файла: jpg Seite-0152.jpg (1.21 Мб, 6 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0153.jpg (1.35 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0154.jpg (1.18 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0155.jpg (2.05 Мб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0156.jpg (2.11 Мб, 3 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0157.jpg (1.47 Мб, 2 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0158.jpg (2.29 Мб, 5 просмотров)
Тип файла: jpg Seite-0159.jpg (2.05 Мб, 7 просмотров)
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Ответ


Опции темы Поиск в этой теме
Поиск в этой теме:

Расширенный поиск

Ваши права в разделе
Вы не можете создавать темы
Вы не можете отвечать на сообщения
Вы не можете прикреплять файлы
Вы не можете редактировать сообщения

BB коды Вкл.
Смайлы Вкл.
[IMG] код Вкл.
HTML код Выкл.
Быстрый переход


Часовой пояс GMT +3, время: 07:21.


© 2004—2011 МОО "Центр "Припять.ком". Все права защищены. | Обратная связь | Разработано Initial.
При использовании информации в письменном или электронном виде, ссылка на www.pripyat.com обязательна.
Наши друзья: ремонт ноутбуков Topix 



Рейтинг@Mail.ru

Музей киевского метро