Обзор сайта
Сделать пожертвование
Наш партнер: интернет магазин tatet.ua

Вернуться   Форум г. Припять > Припять и Зона отчуждения: общественные проекты и инициативы > Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl
Регистрация Справка Пользователи Календарь Поиск Сообщения за день Все разделы прочитаны

Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl Das ist die deutschsprachige Ausgabe des Forum ueber Pripjat. Hier finden Sie Informationen rund um das Disaster von Tschernobyl. Tauschen Sie sich aus und nehmen Sie an unserer Comunuty teil.

Закрытая тема
 
Опции темы Поиск в этой теме
Старый 14.02.2010, 13:17   #1
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
Информация FAQs zu Individual-Trips in die Sperrzone von Tschernobyl Update Mai 2012

NEU:

Vorwort: Die u. g. FAQs stammen vom Februar 2010. Seitdem
hat sich in der Zone viel geaendert (leider vorwiegend
zum Schlechten) und ein eingeschwungener Zustand scheint
noch nicht erreicht. Die FAQs koennen deshalb als nicht
ganz aktuell angesehen werden. Im Folgenden ein paar Up-
dates; wenn sich die Lage verlaesslich stabilisiert hat,
wird es eine neue Version der FAQs geben...

Es gibt nun zwei Einrichtungen die Trips in die Zone durch-
fuehren duerfen. Egal, welcher Veranstalter die Trips an-
bietet, sie laufen alle ueber eine dieser beiden Einrich-
tungen:

1. Das alte Chernobyl InterInform (ChII). Hier fand fast
eine komplette Neubesetzung der Belegschaft statt. Der
Schwerpunkt liegt auf 0815-Ein-Tages-Gruppen-Trips. Es
werden derzeit viele Touren veranstaltet und die Qualitaet
ist eher maessig.

2. Eine neue Abteilung "Auswaertige Angelegenheiten" (ein
offizieller Name ist mir nicht bekannt) die sich im Amt
der Verwaltung der Sperrzone befindet. Viele der guten
und bekannten Ex-ChII-Leute finden sich hier wieder. Sonst
ist noch nicht viel Belastbares ueber diese neue Abteilung
bekannt; ausser, dass hier der Schwerpunkt wohl eher auf
professionelle Besucher gelegt wird. Hier ist man mit der
Planung von Individual-Touren vmtl. besser aufgehoben.

Das Hotel in Tschornobyl ist uebrigens nach wie vor aktiv;
ob es in der angrenzenden Kantine schon wieder was zu Essen
gibt ist jedoch nicht bekannt (bleibt ja noch die NOVARKA-
Kantine ;-)).

Besuche in Pripjat werden zunehmend reglementiert. Das Be-
treten jeglicher Gebaeude ist verboten und somit auch das
Besteigen der Daecher. Es ist sogar im Gespraech, die Be-
suche dahingehend einzuschraenken, dass nur noch kurze
Fahrten zum Zentralplatz, Aussteigen, Photos machen und
zurueck zulaessig sind.

Wer einen Individual-Trip unternehmen will, kann sich nach
wie vor an uns wenden; wir versuchen, einen Kontakt zu ver-
mitteln (nein, wir verdienen nichts daran).


  1. Worum geht es in diesen FAQs? Warum wurden sie verfasst?

  2. Was ist unter einem Individual-Trip zu verstehen?

  3. Welche Vorteile hat ein Individual-Trip gegenueber der Teilnahme
    an einer Gruppen-Tour?

  4. Welche Nachteile hat ein Individual-Trip gegenueber der Teilnahme
    an einer Gruppen-Tour?

  5. Wie laeuft ein Ein-Tages-Individual-Trip normalerweise ab?

  6. Und ein Individual-Trip von mehreren Tagen Dauer?

  7. Muss ich bei einem Mehrtages-Trip in Tschernobyl uebernachten?

  8. Wo wird man in Kiev abgeholt?

  9. Kann ich auch selber und/oder aufs Geradewohl in "Die Zone" fahren?

  10. Ich habe aber Berichte von Leuten gehoert/gelesen die alleine in der
    Zone unterwegs waren.

  11. An wen wende ich mich, um einen Individual-Trip zu planen?

  12. Welche Voraussetzungen muss man fuer einen Trip in die Zone
    erfuellen?

  13. Wieviele Tage soll mein Trip dauern?

  14. Was und/oder wo isst man, insbes. bei mehrtaegigen Trips?
    Muss/kann ich meinen Campingkocher mitnehmen?

  15. Was kosten die Individual-Trips?

  16. Wie sieht es mit der Strahlenbelastung aus? Gibt es besondere
    Kleidungsvorschriften? Muss ich einen Geigerzaehler mitnehmen?

  17. Wozu dient das Screening beim Verlassen der Zone? Kann man
    diesen "altertuemlichen" Geraeten ueberhaupt trauen?

  18. Gibt es eine bevorzugte Reisezeit?

  19. Darf ich Alles photografieren?

  20. Darf ich Andenken mitnehmen?

  21. Gibt es besondere Benimmregeln?

  22. Kann man den Kontrollraum von Reaktor 4 besuchen? Ich habe
    Berichte von Leuten gelesen, die dort waren.

  23. Kann "Die Zone" suechtig machen?

  24. Nein danke, ich moechte doch lieber eine Gruppen-Tour machen.
    Wie laeuft das ab?
==================================================
  1. Worum geht es in diesen FAQs? Warum wurden sie verfasst?

    Hier geht es um Individual-Trips in die Sperrzone von Tschernobyl.
    Ich habe sie verfasst weil, welch Wunder, immer wieder dieselben
    Fragen zu Individual-Trips in "Die Zone" auftauchen; sowohl im Forum
    als auch in privaten Nachrichten. Sie erheben keinen Anspruch auf
    Vollstaendigkeit oder Richtigkeit; gleichwohl sind Verbesserungs-
    vorschlaege (per P.M.!) immer willkommen.

  2. Was ist unter einem Individual-Trip zu verstehen?

    Ein Individual-Trip ist ein auf die persoenlichen Beduerfnisse (z.B.
    Inhalt, Dauer, ...) abgestimmter Trip in die Sperrzone von Tschernobyl.

  3. Welche Vorteile hat ein Individual-Trip gegenueber der Teilnahme
    an einer Gruppen-Tour?

    • Man ist flexibel was Dauer und Inhalte angeht. Man kann mehrere
      Tage bleiben und/oder selber bestimmen was man sehen moechte
      (natuerlich nur sofern die Wuensche genehmigungsfaehig sind).
    • Man hat einen Englisch sprechenden Fuehrer; die Gruppen-Trips
      werden meist in ukrainisch oder russisch durchgefuehrt.
    • Das "Feeling": Zu dritt ist die Atmosphaere ganz anders als in einer
      Gruppe von 30 - 40 Leuten.

  4. Welche Nachteile hat ein Individual-Trip gegenueber der Teilnahme
    an einer Gruppen-Tour?

    • Der Preis. Ein Individual-Trip ist erheblich teurer als eine Gruppen-
      Tour. Dieser Nachteil kann aber schnell verschwinden wenn man
      eigens zwecks des Trips in die Ukraine anreist da man den Termin
      mit der Verfuegbarkeit von preiswerten Fluegen abgleichen kann.
      Bei einem Gruppen-Trip muss man nach dessen Ankuendigung i. A.
      schnell zusagen und ist dann an den Termin gebunden.

  5. Wie laeuft ein Ein-Tages-Individual-Trip normalerweise ab?

    Man wird in der Frueh gegen 7 Uhr in Kiev abgeholt. Dann faehrt man
    zum Kontrollpunkt (Fahrt dauert ca. 2 Stunden) und daraufhin zu
    Chernobyl InterInform (in der Stadt Tschernobyl) um Formalitaeten zu
    erledigen. Nach der nun stattfinden eigentlichen Tour wird man am
    Abend wieder in Kiev abgesetzt.

  6. Und ein Individual-Trip von mehreren Tagen Dauer?

    Genauso wie der Ein-Tages-Trip mit dem Unterschied, dass man im
    Hotel in Tschernobyl (gleich neben Chernobyl InterInform) uebernachtet
    und man mehr zu Sehen bekommt.

  7. Muss ich bei einem Mehrtages-Trip in Tschernobyl uebernachten?

    Das Hotel in Tschernobyl ist der einzige Ort, an dem man innerhalb
    der Zone ueber Nacht bleiben darf. Andernfalls muesste die Zone
    nachts verlassen werden was bei der langen An- und Abreise nicht
    sehr sinnvoll erscheint.

  8. Wo wird man in Kiev abgeholt?

    Im Prinzip wo man will. Es liegt aber im eigenen Interesse, sich vorher
    bei der Auswahl des Orts abzustimmen und beraten zu lassen. In Kiev
    kann es Staus geben, in denen man in einer Stunde keine 500m
    vorankommt.

  9. Kann ich auch selber und/oder aufs Geradewohl in "Die Zone"
    fahren?

    Die Zone ist kein Tierpark. Man kann nicht auf eigene Faust einfach am
    Kontrollpunkt erscheinen und eine Eintrittskarte loesen. Ein Trip muss
    vorher geplant und angemeldet werden. Ohne Fuehrer darf die Zone
    weder betreten noch sich dort aufgehalten werden.

  10. Ich habe aber Berichte von Leuten gehoert/gelesen die alleine in
    der Zone unterwegs waren.

    Ja, es gab wohl Leute die sich illegal durch die Waelder geschlagen
    haben (eine gewisse Motorradfahrerin namens Elena gehoert NICHT
    dazu; deren Berichte sind Fakes -- Elena hat an normalen Gruppen-
    Touren teilgenommen und dabei ihren Motorradhelm zur Schau
    gestellt). Die Zeiten, in denen man Wachleute mit Wodka-Flaschen
    bestechen konnte sind auch lange vorbei (sofern es sie ueberhaupt
    gegeben hat). Ich wuerde mich in einem Ostblock-Land nicht auf ein
    solches Abenteuer einlassen.

  11. An wen wende ich mich, um einen Individual-Trip zu planen?

    Am Besten man aeussert seinen Wunsch hier. Es gibt hier einige
    Forums-Teilnehmer die bei der Organisation behilflich und eng mit
    "Der Zone" verbunden sind. Man kann sich natuerlich auch an ein
    Reisebuero in Kiev wenden; man bedenke aber, dass die in erster Linie
    Geld verdienen wollen. Und mit grosser Wahrscheinlichkeit landet
    man auch dann letztendlich wieder bei einem der Fuehrer, die auch
    hier im Forum vertreten sind (hat aber mehr bezahlt).

  12. Welche Voraussetzungen muss man fuer einen Trip in die Zone erfuellen?

    Man muss mind. 18 Jahre alt sein.

  13. Wieviele Tage soll mein Trip dauern?

    Eine Woche ;-). Nein, das war ein Witz. Ein Tag ist eigentlich viel zu
    kurz. Mit zwei Tagen geht schon ein bisschen mehr, v.A. auch, weil die
    lange Anreise am zweiten Tag wegfaellt. Um Alles zu Sehen, ohne sich
    abhetzen zu muessen, muss man schon ein paar Tage einplanen.

  14. Was und/oder wo isst man, insbes. bei mehrtaegigen Trips?
    Muss/kann ich meinen Campingkocher mitnehmen?

    Essen gibt es im Office von Chernobyl InterInform (dort essen auch die
    Angstellten). Essen unter freiem Himmel ist nicht erlaubt (gegen einen
    Schokoladenriegel hat bisher keiner was gehabt); ebenso ist Alkohol-
    konsum nicht zulaessig.

  15. Was kosten die Individual-Trips?

    Ungefaehr(!) 500 - 600 US$ pro Tag fuer 1-3 Personen. Bei 4+ Personen
    wird es etwas teurer weil ein groesseres Auto noetig ist. Dazu kommen
    ca. 65 US$ pro Uebernachtung (Doppelzimmer) und ca. 10-15 US$ pro
    Mahlzeit. Anzumerken ist noch, dass auch ein angebrochener Tag als
    ganzer zaehlt. Reist man tagsueber in Kiev an, so ist es deshalb preislich
    guenstiger, die anstehende Nacht in Kiev zu verbringen und erst am
    naechsten Morgen in der Frueh aufzubrechen.

  16. Wie sieht es mit der Strahlenbelastung aus? Gibt es besondere
    Kleidungsvorschriften? Muss ich einen Geigerzaehler mitnehmen?

    Im Prinzip ist die Strahlenbelastung gering. Es gibt ein paar Hot-Spots
    die aber alle dem Fuehrer bekannt sind. Ein Ein-Tages-Trip verursacht
    in etwa die gleiche Strahlenbelastung wie 4-5 Stunden Flug. An
    Kleidung ist alles zugelassen, was den Koerper vollstaendig bedeckt;
    keine offenen Schuhe, kurze Hosen oder T-Shirts. Wer Angst vor der
    Inkorporation kontaminierter Staubpartikel hat, kann zu einer Atem-
    maske oder einem dieser duennen Overalls greifen (werden NICHT
    gestellt). Ein Geigerzaehler kann fuer den technisch Interessierten
    lehrreich sein ist aber nicht zwingend noetig.

  17. Wozu dient das Screening beim Verlassen der Zone? Kann man
    diesen "altertuemlichen" Geraeten ueberhaupt trauen?

    Beim Verlassen der Zone wird ueberprueft, ob man aeusserlich konta-
    miniert ist. Hier geht es darum, ob man aktive Partikel anhaften hat.
    Normalerweise faellt dieser Test negativ aus; in einigen wenigen
    Faellen wurden die Schuhe moniert und mussten entweder gereinigt
    oder dort gelassen werden. Die "altertuemlich" anmutenden Geraete
    arbeiten mit grossflaechigen Ionisationsmesskammern und detek-
    tieren Radioaktivitaet zuverlaessiger als normale Hand-Geigerzaehler.

  18. Gibt es eine bevorzugte Reisezeit?

    In April und Mai geht es i.A. recht zu. Hier findet auch der "Tag der
    offenen Tuer" (NUR FUER EHEMALIGE BEWOHNER VON
    PRIPJAT) statt. Ob man im Sommer oder Winter faehrt muss man
    selber wissen. Im Winter ist die Strahlenbelastung etwas geringer
    und die moegliche Belastung durch Staub nahezu Null. Da man nicht
    in Shorts oder T-Shirts herumlaufen darf, kann es zwischen Juni und
    August recht warm werden. An Wochenenden ist i.d.R mehr los und
    ausserdem das Informations-Zentrum geschlossen.

  19. Darf ich Alles photografieren?

    Im Prinzip ja. Das Gelaende der Bloecke 1/2 und 3/4 darf nur von
    bestimmten Stellen aus photographiert werden. Auch die Wachleute
    an den Kontrollpunkten werden nicht gerne photographiert (fragen
    kann man natuerlich).

  20. Darf ich Andenken mitnehmen?

    Es ist verboten, Dinge jedweder Art, auch scheinbar wertlose, zu
    entwenden.

  21. Gibt es besondere Benimmregeln?

    Ausser den (eigentlich selbstverstaendlichen) Regeln, deren Einhal-
    tung man im Office von Chernobyl InterInform schriftlich zustimmt,
    nur die Standardregel: Take nothing but pictures, leave nothing but
    footprints.

  22. Kann man den Kontrollraum von Reaktor 4 besuchen? Ich habe
    Berichte von Leuten gelesen, die dort waren.

    Im Rahmen der hier behandelten Individual-Trips garantiert nicht.
    Auch der beruehmte "Golden Corridor" und andere Orte innerhalb der
    Bloecke 1-4 bleiben tabu.

  23. Kann "Die Zone" suechtig machen?

    Unbedingt ;-)

  24. Nein danke, ich moechte doch lieber eine Gruppen-Tour machen.
    Wie laeuft das ab?

    Gruppen-Touren sind nicht Bestandteil dieser FAQs. Im englischen
    Teil des Forums werden regelmaessig Ankuendigungen der durch
    pripyat.com organisierten Gruppen-Touren gepostet. Dort ist auch
    der Ablauf beschrieben.

Последний раз редактировалось som3e, 02.05.2012 в 23:57. Причина: Update Mai 2012
jsbid вне форума  
Закрытая тема


Опции темы Поиск в этой теме
Поиск в этой теме:

Расширенный поиск

Ваши права в разделе
Вы не можете создавать темы
Вы не можете отвечать на сообщения
Вы не можете прикреплять файлы
Вы не можете редактировать сообщения

BB коды Вкл.
Смайлы Вкл.
[IMG] код Вкл.
HTML код Выкл.
Быстрый переход


Часовой пояс GMT +3, время: 05:06.


© 2004—2011 МОО "Центр "Припять.ком". Все права защищены. | Обратная связь | Разработано Initial.
При использовании информации в письменном или электронном виде, ссылка на www.pripyat.com обязательна.
Наши друзья: ремонт ноутбуков Topix 



Рейтинг@Mail.ru

Музей киевского метро