Обзор сайта
Сделать пожертвование
Наш партнер: интернет магазин tatet.ua

Вернуться   Форум г. Припять > Припять и Зона отчуждения: общественные проекты и инициативы > Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl
Регистрация Справка Пользователи Календарь Поиск Сообщения за день Все разделы прочитаны

Deutsches Forum fuer Pripjat und Tschernobyl Das ist die deutschsprachige Ausgabe des Forum ueber Pripjat. Hier finden Sie Informationen rund um das Disaster von Tschernobyl. Tauschen Sie sich aus und nehmen Sie an unserer Comunuty teil.

Ответ
 
Опции темы Поиск в этой теме
Старый 22.05.2011, 20:29   #121
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Lt. der Handelsblatt wird sich die radioaktive Wolke am Mittwoch komplett über Japan ausgebreitet haben:

http://www.handelsblatt.com/infograf...e/4026792.html
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 23.05.2011, 23:16   #122
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от Psythrandir:
[i]"Fukushima-Update: Angeblich soll Tepco zugegeben haben, dass in Fukushima-1 die Kernschmelze direkt nach dem Erdbeben losging, nicht erst nach dem Tsunami. Das Gerдusch da im Hintergrund ist das Zusammenfallen des Kartenhauses an Schutzbehauptungen und Pseudoargumenten der Kernenergieindustrie :-)
Klingt gut, da stuerzen wir uns natuerlich gleich Alle drauf... Aber:

Код:
TEPCO rules out quake as causing coolant loss at crippled nuke plant

TOKYO, May 23, Kyodo

The powerful March 11 earthquake did not cause any major damage to
reactors at the Fukushima Daiichi nuclear power plant, such as a loss of
coolant water, Tokyo Electric Power Co. said Monday, denying the 
temblor was responsible for a nuclear fuel meltdown at the plant's No. 1
reactor.

It had been suspected that the No. 1 reactor core suffered a meltdown 
shortly after the plant was rattled by the magnitude 9.0 earthquake.

But the plant operator, known as TEPCO, has attributed the meltdown to 
the massive tsunami that followed the quake, saying that the tsunami 
crippled backup generators at the six-reactor plant, leading to the loss of 
cooling functions at the reactors' cores.
Siehe http://english.kyodonews.jp/news/2011/05/92865.html

Das Hinterherjagen nach den "aktuellesten" (wie man ja neuerdings
zu sagen pflegt) Meldungen ist voellig fuer den Popo. Hier wird schneller
berichtet als untersucht und ausgewertet wird. Genauso albern wie die
um Punkt 18 Uhr startenden Hochrechnungen an Wahltagen.

Was wirklich war werden wir moeglicherweise irgendwann mal erfahren,
jetzt aber sicher nicht...
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 23.05.2011, 23:18   #123
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от Psythrandir:
Lt. der Handelsblatt wird sich die radioaktive Wolke am Mittwoch komplett ьber Japan ausgebreitet haben:

http://www.handelsblatt.com/infograf...e/4026792.html
Am 05.04.2011, 14:09 Uhr ?!?
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 23.05.2011, 23:29   #124
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от som3e:
Das Vorgehen TEPCOs ist in der Tat recht fraglich (wenn es wirklich so
ablaeuft wie sie es selber berichten). Nehmen wir den SFP von #4:
Da Naheligendste waere IMHO, das Gebaeude von oben unter Robotik-
Einsatz abzubauen, die FAs Stueck fuer Stueck zu entnehmen und dann
extern zwischenzulagern. Das waere natuerlich eine spektakulaere
Aktion die den Freunden von Gruen-Frieden auch nicht passen wuerde,
aber dann waere diese Problem wenigstens entschaerft.
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 23.05.2011, 23:39   #125
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Цитата Сообщение от jsbid:
Was wirklich war werden wir moeglicherweise irgendwann mal erfahren,
jetzt aber sicher nicht...
Stimme ich zu.
So war es, so ist es, und so wird es immer bleiben
amen
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.05.2011, 16:24   #126
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Цитата Сообщение от jsbid:
Am 05.04.2011, 14:09 Uhr ?!?
ee, das ist nur das Datum der Seite. Die Grafik darunter wird ja immer aktuallisiert.
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.05.2011, 16:29   #127
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

" mysteriöser Strahlungsanstieg im Reaktor von Block 1 auf 200 Sv/h. Das ist außerhalb des Reaktordruckgefäßes und deutet darauf hin, dass sich da gestern das Corium durch die Gefäßwand gefressen hat und jetzt im Drywell liegt. Neuere Reaktoren haben für sowas einen Core Catcher, nicht so Fukushima (und auch unsere Kraftwerke haben alle keinen). Das Corium liegt dann jetzt, wenn die Analyse denn stimmt, auf dem Betonboden. Beton hält zwar Hitze ganz gut aus, wird aber mit der Zeit brüchig. Das ist nicht darauf ausgelegt, einen geschmolzenen Kern aufzufangen. Soweit hätte es nie kommen dürfen vom Design her.
Der nächste Schritt ist, dass das Zeug durch den Beton kommt und mit dem Grundwasser in Berührung kommt, und dann eine Explosion oder einen Geysir bildet, weil durch die große Hitze das Wasser spontan verdampft wird. Dabei dehnt es sich stark aus und verteilt dann die Strahlung weiträumig.

Das wäre der richtig doll schlechte Ausgang. Hoffen wir also, dass das nur ein bedauerlicher Messfehler ist oder so.

Update: Die Messwerte sind wieder runter. Entweder es war nur ein Messfehler oder das Corium hat sich schon weiter runtergefressen."


http://blog.fefe.de/
http://enenews.com/radiation-at-reac...verts-per-hour
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.05.2011, 22:40   #128
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от Psythrandir:
ee, das ist nur das Datum der Seite. Die Grafik darunter wird ja immer aktuallisiert.
Fragt sich nur womit. Die tun so, als ob bei t=0 (also mehr oder weniger
jetzt) eine Emission beginnt und sich dann ausbreitet. Die Darstellungsart
ist schlicht und ergreifend Schwachsinn...
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 24.05.2011, 23:00   #129
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Цитата Сообщение от jsbid:
Fragt sich nur womit. Die tun so, als ob bei t=0 (also mehr oder weniger
jetzt) eine Emission beginnt und sich dann ausbreitet. Die Darstellungsart
ist schlicht und ergreifend Schwachsinn...
Stimmt. Das die da von einer fiktiven Emission ausgehen, hatte ich überlesen.
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 29.05.2011, 08:13   #130
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

"Betreiber Tepco fälschte Reparatur-Protokolle
Der Betreiber des Atomkraftwerkes Fukushima-Daiichi hat Kühlpumpen und Generatoren jahrelang nicht kontrolliert und Wartungsprotokolle gefälscht. Waren die Notstromaggregate bereits vor Erdbeben und Tsunami defekt? ...

...Allerdings war schon vor dem Erdbeben nicht klar, ob die Temperaturkontroll-Ventile an den sechs Reaktoren überhaupt funktionieren. Am Montag wurde bekannt, dass Tepco sie seit elf Jahren nie sorgfältig kontrolliert hat. Das hatte die Betreiberfirma nur zehn Tage vor der Havarie des Kraftwerks der japanischen Nuklearbehörde mitgeteilt. Die Kühlpumpen und Dieselgeneratoren waren ebenfalls nicht kontrolliert worden. Um glaubwürdiger zu wirken, hatte die Betreiberfirma Tepco Reparatur-Protokolle von Instrumenten gefälscht, die nicht einmal überprüft worden waren. Die Nachrichten-Agentur Jiji zitierte einen ungenannten Beamten der Nuklearbehörde: "Wir können nicht sagen, dass diese Versäumnisse nicht zur Kette der Ereignisse beigetragen haben, die zu dieser Krise führten." Mit anderen Worten: Tepco wusste nicht, ob die Dieselgeneratoren überhaupt funktionierten, welche die Notkühlung hätten aufrechterhalten sollen. Vielleicht waren sie schon kaputt, bevor der Tsunami zuschlug...."


http://www.sueddeutsche.de/politik/m...olle-1.1075242
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 05.06.2011, 19:50   #131
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию Rekord-Verstrahlung im AKW Fukushima gemessen

Im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima sind neue Rekordwerte gemessen worden. Wie der Betreiber Tepco am Samstag mitteilte, wurde im Reaktorgehäuse von Block 1 eine Strahlendosis von bis zu 4000 Millisievert pro Stunde gemessen.
Das sei die höchste bisher in der Luft gemessene Radioaktivität in dem zerstörten Kraftwerk. Die hohe Strahlung hatte ein Roboter in der südöstlichen Ecke des Gebäude registriert, zitierte die Nachrichtenagentur Kyodo den AKW-Betreiber.

Aus einer Öffnung im Boden sei Dampf ausgetreten. Durch die Öffnung verlaufe ein Rohr, das durchs Gebäude führe. Das Rohr selbst sei aber unbeschädigt. Der Dampf scheine aus dem Druckkessel zu kommen, wo sich Kühlwasser angesammelt haben soll. Genaueres wollte Tepco prüfen.

Die Rekord-Messdaten bedeuten, dass die Arbeiter dort innerhalb von nur vier Minuten der höchsten zulässigen Strahlendosis von 250 Millisievert pro Jahr ausgesetzt wären. Tepco beabsichtigt jedoch nach eigenen Angaben nicht, in dem Gebiet seine Leute arbeiten zu lassen. Man werde die weitere Entwicklung genau beobachten. Die japanische Regierung hatte den Grenzwert für die maximal erlaubte Strahlenbelastung für Arbeiter in Kernkraftwerken nach der Katastrophe vom 11. März erhöht. Statt 100 gelten seitdem 250 Millisievert pro Jahr als Höchstdosis.

Tepco hatte am Vortag zudem mitgeteilt, dass mehr als 100 000 Tonnen hochgradig radioaktiv belastetes Wasser in der Atomruine schwappen. Der Konzern fürchtet angesichts der nahenden Regenzeit, dass die strahlende Brühe überlaufen könnte.

Nach Informationen der Agentur Kyodo begannen Arbeiter am Sonntag damit, Teile eines System zu prüfen, mit dem Wasser in der Atomruine dekontaminiert werden soll. Das System solle Mitte Juni aktiviert werden und helfen, die Konzentration der radioaktiven Substanzen zu verringern.

Kyodo berichtete am Samstag zudem, dass Japans viel kritisierter Ministerpräsident Naoto Kan angekündigt habe, im August zurückzutreten. Er hatte am Donnerstag ein Misstrauensvotum im Parlament überstanden, nachdem er zuvor seinen Rücktritt in Aussicht gestellt hatte. Kan wird vorgeworfen, er gehe unzureichend mit der Natur- und Atomkatastrophe um.
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 10.06.2011, 13:58   #132
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

"Strahlung aus weiterem AKW bedroht Meerwasser
Neue Hiobsbotschaft aus Japan. Auch in der Atomanlage Fukushima 2 droht radioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik zu fließen. Das Kraftwerk liegt nur wenige Kilometer von den zerstörten Reaktoren in Fukushima 1 entfernt und war bei dem Unglück am 11. März ebenfalls von dem Tsunami überspült worden..."


http://www.stern.de/panorama/reaktor...r-1693607.html
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 12.06.2011, 23:12   #133
StalkZ
Участник
 
Аватар для StalkZ
 
Регистрация: 23.04.2010
Адрес: Gьtersloh, Germany
Возраст: 28
Сообщений: 59
Включить репутацию: 265
По умолчанию

Habe eben in den Nachrichten geshen, dass Strontium im Grundwasser gefunden wurde.

Klick

Korrigiert mich wenn ich flasch liege, aber Strontium ist doch im Kцrper besonders ьbel weil es sich in den Knochen absetzt oder?

Ps.: die Leute von der Mai/Juni Tour erinnern sich bestimmt noch an das Geweih welches wir gemessen haben:
Изображения
Тип файла: jpg 30_05_2011IMG_0307EOS 500D.jpg (1.11 Мб, 13 просмотров)
__________________
StalkZ вне форума   Ответить с цитированием
Старый 12.06.2011, 23:19   #134
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Цитата Сообщение от StalkZ:
Habe eben in den Nachrichten geshen, dass Strontium im Grundwasser gefunden wurde.
TEPCOs Informationspolitik macht einem Lust auf mehr. Ich hätt mich sonst totgewundert wenn sie dort kein Sr gefunden hätten. Was stand bis jetzt eigentlich noch nicht auf der Speisekarte? Iod ist klar, Plutonium war wohl auch schon dran, Cäsium auch. Jetzt Strontium. Ham wa da noch etwas vergessen??
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 13.06.2011, 21:15   #135
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от StalkZ:
Habe eben in den Nachrichten geshen, dass Strontium im Grundwasser gefunden wurde.

Klick
Hat ja lange gedauert. Waere der erste Fissions-Reaktor,
bei dem kein Sr-90 entstanden waere...

Цитата:
Korrigiert mich wenn ich flasch liege, aber Strontium ist doch im Kцrper besonders ьbel weil es sich in den Knochen absetzt oder?
Ja, da es chemisch dem Calcium sehr aehnelt und dieses bekanntlich
ein elementarer Bestandteil der Knochen ist.

Цитата:
Ps.: die Leute von der Mai/Juni Tour erinnern sich bestimmt noch an das Geweih welches wir gemessen haben:
Immer vorsichtig beim Interpretieren solcher "Messungen". Keines der
im Bild gezeigten Geraete ist energiekompensiert oder gar auf Beta-
Strahler (wie Sr-90) kalibriert. Beim GS ist auch noch die Blende offen ->
sobald hier irgendwelche Strahler ausser Cs-137 anwesend sind, ist
zumindest die Anzeige der Dosisleistung sinnlos. Hier kann man allenfalls
vergleichenden Messungen ueber die Pulsrate vornehmen...

Wem gehoert eigentlich der GS? som3e? Ist ja schon die neue Generation...
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 13.06.2011, 21:57   #136
som3e
Управляющий разделом
 
Аватар для som3e
 
Регистрация: 24.10.2008
Адрес: Herford/Germany
Возраст: 39
Сообщений: 2,220
Включить репутацию: 11511
По умолчанию

Цитата Сообщение от jsbid:

Wem gehoert eigentlich der GS? som3e? Ist ja schon die neue Generation...

Оффтопик
Was macht man nur ohne gute connection Dankeee
__________________
som3e вне форума   Ответить с цитированием
Старый 14.06.2011, 21:51   #137
jsbid
Berater
 
 
Регистрация: 05.02.2008
Возраст: 52
Сообщений: 494
Включить репутацию: 2258
По умолчанию

Цитата Сообщение от som3e:

Оффтопик
Was macht man nur ohne gute connection Dankeee
Schade, hatte gehofft, er gehoert jemand Anderem. Nun aber wirklich offtopic...
jsbid вне форума   Ответить с цитированием
Старый 14.06.2011, 23:53   #138
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Der Report der Areva zu Fukushima als PDF:

http://www.wdr.de/tv/monitor//sendun...ima-report.pdf


....

Von der Westküste Japans berichten Menschen von einem metalenem Geschmack im Mund:

http://www.youtube.com/watch/?v=oBEipg81uLw
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 20.06.2011, 18:49   #139
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Nicht nur Fukushima ist gerade ein Atomproblem für Japan, auch ihr schneller Brüter ist ein einem furchterregenden Zustand:
The Monju prototype fast-breeder reactor — a long-troubled national project — has been in a precarious state of shutdown since a 3.3-ton device crashed into the reactor’s inner vessel, cutting off access to the plutonium and uranium fuel rods at its core.
Ein schneller Brüter, wir erinnern uns, wird mit flüssigem Natrium moderiert gekühlt. Natrium hat den Nachteil, dass es an der Luft brennt, und wenn Wasser drankommt (auch Luftfeuchtigkeit), dann explodiert es. Und so ist die Geschichte des Natriums im Reaktorbau eine Geschichte von Unfällen, einer übler als der andere. Wir hatten das auch bei Alternativlos 14 über Atomenergie angesprochen.

http://blog.fefe.de/

http://www.nytimes.com/2011/06/18/wo...pagewanted=all
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Старый 11.07.2011, 08:37   #140
Psythrandir
Участник
 
 
Регистрация: 28.03.2009
Возраст: 37
Сообщений: 404
Включить репутацию: 392
По умолчанию

Die kommen auch nicht zur Ruhe da unten:


"Erdbeben
Erneut starkes Erdbeben vor japanischer Küste
Tokio (dpa) - Vor der Ostküste Japans hat sich erneut ein starkes Erdbeben ereignet. Das Beben hatte eine Stärke von 7,1. Es wurde eine Tsunami-Warnung herausgegeben. Die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtete von einer zehn Zentimeter hohen Tsunamiwelle im Norden der Hauptinsel Honshu. Ersten Berichten zufolge wurde niemand verletzt. Es habe auch keine Schäden gegeben. Nach ersten Angaben von Kyodo gab es keine weiteren Beeinträchtigungen am havarierten Atomkraftwerk Fukushima. Im März hatte ein Megaerdbeben und ein anschließender Tsunami große Zerstörungen in Japan angerichtet."


http://www.n-tv.de/mediathek/videos/...le3775701.html
Psythrandir вне форума   Ответить с цитированием
Ответ


Опции темы Поиск в этой теме
Поиск в этой теме:

Расширенный поиск

Ваши права в разделе
Вы не можете создавать темы
Вы не можете отвечать на сообщения
Вы не можете прикреплять файлы
Вы не можете редактировать сообщения

BB коды Вкл.
Смайлы Вкл.
[IMG] код Вкл.
HTML код Выкл.
Быстрый переход


Часовой пояс GMT +3, время: 07:20.


© 2004—2011 МОО "Центр "Припять.ком". Все права защищены. | Обратная связь | Разработано Initial.
При использовании информации в письменном или электронном виде, ссылка на www.pripyat.com обязательна.
Наши друзья: ремонт ноутбуков Topix 



Рейтинг@Mail.ru

Музей киевского метро